Frizzante 2017

7,20

Schaumwein mit zugesetzter Kohlensäure – 0,75L
Mit „NÖ Gold“ ausgezeichnet

Fein anhaltendes, charmantes Mousseux.

Geschmack: Prickelnd und frisch auf der Zunge, Säure und Zucker komponieren eine wunderbare Symphonie, die als Aperitif, zu feierlichen Anlässen oder einfach zum Entspannen Genuss verspricht.

Kategorie:

Beschreibung

Frizzante und Sekt sind sich zwar ähnlich jedoch gibt es große Unterschiede in der Weinbereitung. Bei Frizzante fügt man einem fertigen Wein Kohlensäure hinzu.

Bei Sekt wird ein Grundwein mit der „Triage“ einem Gemisch aus Zucker und Hefe versetzt und in der Flasche zu gären gebracht. Durch diese zweite Gärung entsteht die Kohlensäure.

In Österreich wird der Frizzante gerne mit dem Prosecco verwechselt. Prosecco stammt aus Italien und darf nur in den Provinzen Venetien und Friaul unter diesem Namen verkauft werden. Bis 2010 nannte man die Rebsorte und den Wein Prosecco. Ab 2010 wurde die Rebsorte in „Glera“ umbenannt und für Prosecco eine geschützte Herkunftsbezeichnung (DOC) eingeführt. Somit steht Prosecco für das Gebiet in dem die Trauben geerntet und vinifiziert werden.

Bei österreichischem Frizzante definiert der Druck, den die Flasche aufweist ob es Perlwein oder Schaumwein ist. Perlwein weist weniger Kohlensäure auf und wird wie Wein mit 13% besteuert. Bei Schaumwein ist der Druck in der Flasche wesentlich höher. Er wird mit 20% besteuert und unterliegt der Schaumweinsteuer von einem Euro pro Liter.

Das Wort Frizzante kommt aus dem Italienischen und bedeutet spritzig, prickelnd. Den Ursprung des Weines findet man aber in Frankreich, genauer gesagt in der Champagne. Dom Pierre Pérignon, ein Mönch der Abtei Hautvillers bemerkte schon im 17. Jahrhundert, dass er „Sterne“ trank.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Frizzante 2017“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare