Zweigelt – Blauburger 2015

5,40

Qualitätswein – 0,75L

Duft: Vorwiegend dunkle Beeren, einjährige Lagerung im großen Holzfass.

Geschmack: Gehaltvoll und finessenreich, sehr samtig und weich, die reife Frucht der Cuvée trifft auf gut eingebundene Tannine am Gaumen, langer Abgang.

Kategorie:

Beschreibung

Der Blaue Zweigelt ist eine sehr junge Sorte und stammt von Dr. Zweigelt, der am LFZ Klosterneuburg im Jahr 1922 die Sorten St. Laurent und Blaufränkisch miteinander kreuzte. Durch die Umstellung auf die Hochkultur und wegen der geringen Ansprüche an die Lage wurde aus dieser Kreuzung in den letzten 50 – 60 Jahren die wichtigste Rotweinsorte in Österreich.

Die Rebsorte ist sehr fruchtbar, daher sollte unbedingt eine Ertragsregulierung vorgenommen werden. Bei bestimmten Stressfaktoren, wie Kaliummangel, Wassermangel oder hohem Behang in der Reifephase neigt der Zweigelt zur Traubenwelke oder auch „Zweigeltkrankheit“ genannt. Dabei welken die Trauben ein und verlieren ihre Qualität zur Gänze. Daher sollten Trauben mit der Zweigeltkrankheit auch nicht mit den gesunden Trauben vermischt werden. Leider konnte man die genaue Ursache der Krankheit bis heute noch nicht herausfinden.

Der Wein hat eine sehr große Qualitätsbandbreite. Diese reicht vom leichten spritzigen Rosé bis hin zu schweren, alkoholreichen, Tannin haltigen Rotweinen mit hoher Lagerkapazität. Als klassisch ausgebauter Rotwein im großen Eichenfass präsentiert er sich meist samtig und vollmundig im Geschmack und der Duft erinnert an Beeren (Johannisbeere, Brombeere) sowie Kirsche und Weichsel.

Vor allem im Weinviertel wird der Zweigelt gerne mit dem Blauburger, ebenfalls eine Neuzüchtung von Dr. Zweigelt, verschnitten. Der Blauburger ist bekannt für seine intensive dunkle Farbe und bringt auch etwas mehr Tannine mit in die Cuveé. Daher ist er auch so ein kongenialer Verschnittpartner.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Zweigelt – Blauburger 2015“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare